Fragen und Antworten

Was, wann, wie, wo, warum und weshalb … hier finden Sie die Antworten auf viele Fragen rund um die Schulungen und Seminare von EKG-Kurs.com

Welche Vorkenntnisse zum EKG-Kurs.com-Seminar benötige ich?

Damit ein optimaler Wissenstransfer stattfinden kann und Sie einen maximalen Lernerfolg erzielen, sollten Grundkenntnisse in der EKG-Interpretation vorhanden sein. Es werden bei verbindlicher Anmeldung die für den Kurs notwendigen EKG-Grundkenntnisse vor Kursbeginn den Kursteilnehmern als Video-Tutorial zugänglich gemacht („Flipped Classroom-Konzept“).
So sind am Kurstag alle EKG-Schulungsteilnehmer am gleichen Wissensstand – wir können daraufhin schneller aufbauend für alle verständlich „tiefer“ in die EKG-Interpretation eintauchen.
Weiters werden zu Beginn des Kurstages nochmals die wichtigsten EKG-Basics, von den elektrophysiologischen Grundlagen bis hin zur grundlegenden EKG-Befundung besprochen.

Wer profitiert von Kursen bei EKG-Kurs.com?

Prinzipiell jeder der an fundierter EKG-Interpretation, der EKG-basierten Diagnosestellung und daraus ableitbaren Therapie-Entscheidungen interessiert ist.
Dazu zählen …
Ärzte / Ärztinnen
Turnusärzte / Turnusärztinnen
Medizinstudenten / Medizinstudentinnen
Pflegepersonal / DGKP / PFA / PA
Rettungsdienstpersonal. 

Neben dem „Universal-Kursformat“ EKG-Kurs, wo für alle EKG Anwender Wissen vermittelt wird, gibt es noch spezielle Kursformate für Ärztinnen und Ärzte aus dem Bereich der Inneren Medizin und Kardiologie.

Was kostet die EKG-Kurs-Teilnahmegebühr - das Investment in mein Wissen?

Die EKG-Kurs-Teilnahmegebühr ist abhängig vom Kursformat und Kursort. Auf der Anmeldeseite der jeweiligen Kursformate ist dieser ersichtlich und auch beschrieben was im Kurspreis alles inkludiert ist.

Kann man am EKG-Kursort sein Auto parken?

Am Kursort, dem Tiroler Bildungsinstitut Grillhof in Vill bei Innsbruck/Tirol sind ausreichend Gratis-Parkplätze vorhanden.

Sind die Kursort auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar?

Alle unsere Kursorte sind auch gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Details dazu erhalten Sie spätestens 1 Woche vor Kursbeginn, falls gewünscht natürlich auch früher.

Gibt es für den EKG-Kurs Fortbildungspunkte?

Für die Kursformate „EKG-Kurs“ und „EKG-Masterclass“ gibt es 8 DFP Punkte im Rahmen des ärztlichen Fortbildungsprogrammes der österreichischen Ärztekammer.

Wie kann man die Teilnahmegebühr bezahlen?

Sie erhalten nach Anmeldung eine Rechnung. Die Bezahlung ist mittels Banküberweisung oder PayPal möglich. Nach Zahlungseingang wird Ihre Teilnahme bestätigt.

Wer ist Veranstalter des EKG Kurses?

Der EKG-Kurs wird von der MedKurse GesbR, in Kooperation mit dem „Verein für medizinische Fortbildungen in Tirol“ und der Abteilung für Innere Medizin des Krankenhauses Zams / PD Dr. Alois Süssenbacher veranstaltet.

Warum wurde EKGkurs.com gegründet?

 

Seit vielen Jahren wird unser Kursleiter, PD Dr. Alois Süssenbacher, immer wieder eingeladen im Rahmen von Fortbildungsveranstaltungen EKG-Seminare abzuhalten. Dabei versucht er die Teilnehmer immer aktiv in die Fortbildung einzubinden, denn so bleibt das Erlernte schlussendlich besser im Gedächtnis. Weiters hält er nichts davon, rein die EKG-Interpretation mit den Teilnehmern zu erarbeiten. Denn jeder im medizinischen Bereich Tätige stellt sich schlussendlich die Frage, wie man nun den Patienten mit EKG-Veränderungen adäquat therapiert. Deshalb werden in den EKG-Kursen von Alois Süssenbacher auch immer mögliche therapeutische Schritte nach Erkennen einer pathologischen Veränderung im EKG besprochen – nach dem Motto von ekgkurs.com: von der EKG-Interpretation über die Diagnose zur Therapie.

Bei vielen EKG-Seminaren gibt und gab es aber immer ein Problem: es werden dafür meist nur 2 Stunden eingeplant. Daher ist es in diesen Seminaren nur möglich jeweils einen Teilaspekt der EKG-Interpretation und der daraus ableitbaren Therapieentscheidungen zu behandeln.
Nachdem immer wieder von Teilnehmern dieser Seminare nachfragten, ob nicht ein allumfassendes EKG Seminar bzw. einen EKG Kurs angeboten werden kann, startet nun EKGKurs.com. Damit soll die Lücke zwischen „Kurz-Seminaren“ im Rahmen von diversen Fortbildungen/Kongressen, und dem EKG-Simulationskurs bei simulation.tirol geschlossen werden.

Näheres dazu finden Sie im Blogbeitrag unseres Kursleiters Alois Süssenbacher: https://ekgkurs.com/2019/01/25/ekgkurs-com-warum/

Was unterscheidet ekgkurs.com von anderen EKG Seminaren?

Der wichtigste Unterschied zu anderen EKG-Kursen besteht darin, dass alle Teilnehmer interaktiv in den EKG-Kurs eingebunden werden und dadurch, im Vergleich zu herkömmlichen Frontalvorträgen, ein optimierter Wissenstransfer und somit größerer Lernerfolg erzielt wird. Weiters kommt das Konzept „Flipped Classroom“ zur Anwendung: Die Kursteilnehmer erhalten die Möglichkeit, sich noch vor Kursbeginn die wichtigsten Grundlagen zum Kurs anhand von Erklärvideos/Tutorials anzueignen bzw. aufzufrischen. Im EKG-Kurs selbst wird es dadurch möglich sich auf das Wesentliche zu konzentrieren: Die Interpretation von Elektrokardiogrammen, die Diagnose und die Besprechung möglicher ableitbarer therapeutischer Konsequenzen.

Welche Schulungsinhalte vermittelt EKG-Kurs.com?

EKG / Elektrokardiogramme sicher zu interpretieren, die richtige Diagnose abzuleiten und auf die passende Therapiemöglichkeit zu schließen – kein einfacher Prozess, bei dem – sehr oft unter Zeitdruck (TIME IS MUSCLE beim Herzinfarkt) – nichts dem Zufall überlassen werden darf.
Sie erlernen und erfahren: Physiologische EKG-Grundlagen, Grundlagen der EKG-Befundung,  Abschnitte der elektrischen Herzaktion im EKG, EKG-Lagetyp, EKG-Normalbefunde, EKG-Rhythmusdiagnostik – Rhythmus erkennen in 6 Schritten, Arrhythmien – Breitkomplextachykardien, Schmalkomplextachykardien, Therapie-Algorithmen für Bradykardien und Tachykardien, Grundlagen der Ischämie-Diagnostik, Akutes Koronarsyndrom (ACS), STEMI / NSTE-ACS, Therapie des akuten Koronarsyndroms; sonstige EKG-Veränderungen: Pulmonalembolie – PE, Elektrolytstörungen, zerebrale Erkrankungen, frühe Repolarisation, Long-QT, …

Die Kursinhalte werden durchgehend anhand von fallbasierten, realen Fallbeispielen aus dem ambulanten- und klinisch/stationären Bereich vom bzw. durch den EKG-Experten erarbeitet.

Das Programm finden Sie hier.

Warum ist die Teilnehmerzahl limitiert?

Der Kurs wird als fallbasiertes, interaktives EKG-Seminar mit echten Cases aus der täglichen Praxis abgehalten. Damit alle Kursteilnehmer einen maximalen Wissenstransfer und somit Lernerfolg erzielen können, ist die Teilnehmerzahl auf max. 40 (EKG Kurs) bzw. 20 Personen (EKG Masterclass) beschränkt.